in.hub GmbH

Die in.hub ist Experte für Zustandsüberwachung auf Anlagen-, Maschinen- und Prozessebene.
Mit modularen plug & play-Lösungen agiert die in.hub als Bindeglied zwischen bestehenden Hard- und Softwareinstanzen um Maschinen und Anlagen verschiedenen Alters oder Herstellertyps digital aus- und nachzurüsten.
Die Auf- und Nachrüstung ermöglicht automatisierte Informations- und Datenflüsse für die optimierte Planung und gezielte Steuerung von Produktionsprozessen.

Unser Highlight für die Messe

plug & play Lösung zur lückenlosen Erfassung und Auswertung von Partikelkonzentrationen

Partikelmesssystem pSYS

In verschiedensten Fertigungsbereichen gibt es zahlreiche Plätze die eine unterschiedlich hohe Belastung an Partikeln aufweisen und zu Verunreinigungen an Produkten und Maschinen sowie zu gesundheitlichen Schäden am Mensch führen können. Kontrollierbare Luftreinheit ist somit ein entscheidender Faktor, um die kontinuierliche Einhaltung von Qualitätsstandards und Arbeitsschutzbestimmungen zu gewährleisten.
Im Umfeld der Oberflächenbeschichtung, hier speziell im Bereich der Nasslackierung, verursachen Partikel oftmals Einschlüsse im Lack und mindern die Qualität und Ebenheit des Lackbildes. Besonders im Nasslackierdurchgang ziehen die Einschlüsse von Partikeln laut Befragungen der Anwender häufig Nacharbeitsquoten von 10-30 % nach sich. Dies verursacht in der Regel nicht nur höhere Prozesskosten, sondern bedingt auch längere und volatile Durchlaufzeiten der Produkte in der Fertigung. Damit einhergehend sind einerseits in der Fertigung Planungsaufschläge mit Faktoren für Nacharbeiten in der Kalkulation zu berücksichtigen, die andererseits aber keine Rückschlüsse für verbindliche Aussagen zu qualifizierten Lieferterminen zu Kunden bereitstellt. Die variablen (oder: unvorhersehbaren) Einflüsse sind in den vielen Fertigungsbereichen meist nur mit hohen Arbeitsaufwand lokalisierbar, so dass sie weiterhin in den Produktionsbereichen Probleme und Kosten verursachen, die es zu vermeiden gilt.
Eine häufig angewandte Technologie zur Analyse von Partikelkonzentrationen ist erfahrungsgemäß die Partikelfalle zur Anhaftung von Schwebpartikeln auf der Fallenoberfläche, welche dann zyklisch (meist im Wochen- oder Monatsturnus) in einem Labor analysiert werden. Auch Luftmessgeräte, die Partikelkonzentration an einem aufgestellten Messgerät lokal am Display anzeigen, ist eine bewährte Messmethode
In der Industrie besteht aber die Herausforderung darin, Partikelkonzentrationen an mehreren Messstellen gleichzeitig und kombiniert mit Umweltparametern wie Raumtemperatur und Luftfeuchte aufzunehmen und echtzeitnah auszuwerten, um somit von vornherein schadhaften Zuständen unmittelbar entgegenwirken zu können. Im Idealfall lassen sich die Informationen noch mit den Produkten, Kunden, Maschinenpark, Wartungsintervallen und weiteren Informationen anreichern.
Zur Behebung der benannten Problematiken, hat die in.hub GmbH gemeinsam mit namhaften Kunden und Partnern aus der Automobilbranche und der Filtrations- und Sensortechnik, das pSYS-System zur echtzeitnahen Überwachung von Partikelkonzentrationen entwickelt.
Das Partikelmesssystem pSYS ist eine plug & play Lösung zur lückenlosen Erfassung und Auswertung von Konzentrationen der Staubklassen PM1.0 bis PM10 an bis zu 5 Messpunkten. Zusätzlich beinhaltet diese ganzheitliche Lösung einen Temperatur- und einen Luftfeuchtesensor zur Gewährleistung einer umfassenden Informationsbereitstellung aller relevanten Parameter der Umgebungsbedingungen. Ferner stehen hilfreiche Funktionen wie automatisiertes Alarm- und Berichtswesen zur Verfügung. Mit individualisierbaren Bausteinen können auch Schnittstellen zu den hauseigenen Systemen wie ERP, CAQ, Gebäudemanagementsoftware für HLK-Daten und vielen mehr bereitgestellt werden.
Das pSYS wurde nun auch speziell als Business-Edition konfiguriert. Damit ist das Gerät unkompliziert als Mietlösung mit verschiedenen Servicepaketen erhältlich. Mit Inbetriebnahme des pSYS laufen bei den Anwendern die Kosten und Erträge somit im Gleichgang, so dass unmittelbare Einsparpotentiale erreicht werden. Die Business-Edition umfasst Servicepakte, die individuell nutz- und erweiterbar sind. Diese können ganz bequem jeweils monatlich auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens oder der einzelnen Unternehmensbereiche angepasst werden.
Das Partikelmesssystem pSYS ist somit ein optimaler Baustein der digitalisierten Fabrik, um eine echtzeitnahe Analyse von Partikelkonzentrationen zu ermöglichen.

Ihr Kontakt zum Messehighlight

Herr Marco Neubert

E-Mail schreiben

Informationen zum Unternehmen

Produktbereiche:

Anschrift:

in.hub GmbH
Technologie-Campus 1
09126 Chemnitz
Deutschland

Kontaktmöglichkeiten:

tel: +49 371 53478 25
fax: +49 371 53478 31
E-Mail schreiben

Website:

https://inhub.de

Ihr Kontakt auf der Messe

Frau Doreen Neubert

tel: +49 371 5347825
E-Mail schreiben